Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0073421/relena/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12
Fashion » Mode und Fashion Magazin

Archiv der Kategorie ‘Fashion‘

Glamouröse Fashion Week in Karatschi

Dienstag, den 17. November 2009

091113_2_1Die Modewelt in Pakistan trotzt der Taliban, die pakistanischen Super Models und Designer präsentieren bei der Fashion Week in Karatschi einzigartige Mode. Jedoch blieben die Promis aus dem Ausland diesem Spektakel fern, zu groß ist die Angst vor den Terroranschlägen. Die in diesem Jahr stattfindende Fashion Week in Pakistan soll gleichzeitig ein Meilenstein in der Politik sein, die Menschen wollen sich nicht mehr den vorsintflutlichen Ansichten der Taliban unterwerfen.

Mitte Oktober sollte eigentlich die pakistanische Fashion Week stattfinden, doch musste der Termin zwei Mal verschoben werden. Der Grund dafür waren mehrere Anschläge der Terroristen, dabei kamen mehr als 340 Menschen ums Leben. Bis Anfang November 2009 wurde die Modenschau dann letztendlich verschoben.  Die ausländischen Models und Designer sagten zwar ihre Teilnahme aufgrund der Anschläge ab, doch die Sprecherin der Fashion Pakistan, Tehmina Khaled sagte, dass sich die 32 pakistanischen Designer nicht davon abschrecken ließen. (weiterlesen…)

Die Geburt einer neuen Modemetropole

Donnerstag, den 10. September 2009

1Im ersten Moment mag es eigentümlich klingen, doch perspektivisch hat Istanbul die besten Voraussetzungen, in der Liga der großen Modestädte mitzuspielen: Kann die Weltstadt doch ihr Einzigartigkeitsmerkmal, auf zwei Kontinenten beheimatet zu sein, optimal ausnutzen. Das direkte Zusammenspiel von europäischen und asiatischen Einflüssen ist eine ideale Voraussetzung, um sich im internationalen Modezirkus etablieren zu können.

Nun fanden Ende August die ersten „Istanbul Fashion Days” statt. Neben Größen wie Pierre Cardin wurden zahlreiche türkische Modelabels vorgestellt. Auf 18 Fashion-Shows zeigten einheimische Designer, wie zum Beispiel Hakan Yioldiri, Deniz Mercan und Gizia, ihre Sommerkollektionen für das kommende Jahr. Die dreitägige Messe präsentierte sich einem internationalen Fachpublikum. In Zukunft soll sie zweimal jährlich durchgeführt werden. (weiterlesen…)

Neues Dirndl-Shirt für das Oktoberfest 2009

Mittwoch, den 9. September 2009

bild_linksRechtzeitig zum diesjährigen Oktoberfest hat die Münchner Designerin Verena Wagner ihr neues Dirndl-Shirt auf den Markt gebracht. Wer auf das Oktoberfest in München gehen will und kein eigenes Dirndl hat, kann sich aus der Dirndl-Shirt Souvenir Kollektion das passende Outfit im Online Shop der Designerin bestellen. Aus aller Herren Länder kommen jedes Jahr die Menschen nach München, um das Oktoberfest zu feiern. Bereits seit 1810 feiern die Münchner dieses Fest auf der Wies’n und jährlich kommen mehr Besucher. Für alle Nicht-Münchner ist das Dirndl-Shirt ein sehr schönes Souvenir und schon fast ein must have. (weiterlesen…)

kunayala – Das neue Öko-Label

Montag, den 31. August 2009

Capture19.08.2009-14.17.30Aus der Freien Hansestadt Hamburg kommt das neue Öko-Label kunayala und will mit seiner Mode Maßstäbe setzen. Die Idee kam Katja Rüppel und Christian Milde schon im letzten Jahr, als sie eine gemeinsame Reise nach Panama unternommen hatten. Dort lernten sie die traumhaften Inseln und Korallenriffe kennen. Der Küstenstreifen ist mit einem dichten Primärwald besiedelt und stellt ein einzigartiges Öko-System dar. Diese Region wird von den Kuna-Indianern bewohnt, die bis heute ihre Heimat vor den westlichen Einflüssen schützen. In diesem Jahr entschlossen sich Katja Rüppel und Christian Milde dazu, ein zeitgemäßes Öko-Modelabel zu gründen. Der Name für ihr neues Label war beiden schnell klar: kunayala. (weiterlesen…)

Das knasteigene Modelabel Santa Fu

Montag, den 31. August 2009

19023Die etwas andere Mode kommt heute aus einer Justizvollzugsanstalt und ist bei den Herstellern und bei den Kunden genauso beliebt. Die einen sind stolz, dass sie etwas mit ihren eigenen Händen schaffen können und die anderen können nicht genug von der Marke aus dem „Knast“ bekommen. Die Strafgefangenen aus der der Justizvollzugsanstalt in Hamburg-Fuhlsbüttel stellen Produkte für die Kosmetik, Knöpfe und T-Shirts her. Wie jedes Produkt, brauchen auch diese einen eigenen Namen, so kam man auf das Label „Santa Fu“.

(weiterlesen…)